Amsterdam 16.07.-20.07.2018

  1. Tag: Nach einer langen Busfahrt erreichten wir endlich unser Ziel, das A&O Hostel. Nachdem wir unser Zimmer bezogen hatten, genossen wir die Aussicht auf der NEMO Dachterrasse. Am Abend konnte nun jeder seine Freizeit selbst gestalten.
  2. Tag: Der zweite Tag begann früh zum Leidwesen der meisten, die in der vergangenen Nacht noch viel erlebt hatten. Nach dem Frühstück starteten wir eine Busrundfahrt durch die gesamte Stadt. Dabei entdeckten wir unter anderem eine traditionelle Käserei / Schuhmacherei, die noch die klassischen Holzschuhe herstellt. Im Anschluss konnten wir eigenständig verschiedene kulinarische Spezialitäten ausprobieren. Wir erkundeten Amsterdam durch eine Schnitzeljagd. Den Rest des Abends gestaltete jeder individuell, sei es ein Strandbesuch bei Sonnenuntergang oder ein Spaziergang durch die Marktstraßen.
  3. Tag: Heute besuchten wir ein Außenviertel, das für seine besonderen Graffiti / Street Art bekannt ist. Wir erfuhren spannende Details zu den einzelnen Kunstwerken und deren Künstler. Am späten Nachmittag unternahmen wir eine Grachtenfahrt mit der gesamten Stufe und so waren wir alle hungrig auf die Spezial-Pommes rot/weiß mit Zwiebeln. Mit dem Boot erreichten wir ein altes Industriegebiet, welches heute von netten Bars gesäumt ist. Gemeinsam ließen wir dort den Abend ausklingen.
  4. Tag: Am letzten Tag verbrachten wir die Zeit am Strand. Wir konnten Volleyball, Stand-up Paddeling und andere Aktivitäten wahrnehmen. Obwohl es windig war und das Wasser kalt, trauten sich trotzdem viele hinein. Aufpassen musste man sowohl auf die Sonne, die dennoch viele Sonnenbrände verursachte als auch vor den Möwen, die einem das Essen klauen wollten.
  5. Tag: So setzten wir uns völlig fertig von den vielen Eindrücken in den Bus um die Heimfahrt anzutreten.
Menü